Klimaanlagen Wartung – Tipps – Worauf achten? – Kosten

Wichtig: Lassen Sie Reparatur und Klimaanlagen Wartung von einem Experten durchführen! Stockfoto-ID: 4776278 Copyright: lisafx, Bigstockphoto.com

Sehr heiße Außentemperaturen führen zu einem Aufheizen von Innenräumen. Zur Abkühlung der Raumluft ist eine Klimaanlage essentiell. Wie viele technische Geräte, sollte auch eine Klimaanlage regelmäßig gewartet werden, damit ein ordnungsgemäßer Betrieb gewährleistet werden kann und die Lebensdauer des Gerätes erhalten bleibt.

Dies gilt um so mehr, wenn die Klimaanlage in den Sommermonaten zum Kühlen und in den Wintermonaten zum Heizen genutzt werden soll.

Firmen, die Klimaanlagen installieren, stellen auch für den Betrieb der Anlagen im Nachgang einen Wartungsservice der Anlage zur Verfügung.

Die Unternehmen kennen ihre vertriebenen Modelle und bieten zumeist den besten Preis für eine regelmäßige Wartung der Anlagen.

Stockfoto-ID: 4776278 Copyright: lisafx, Bigstockphoto.com
Wichtig: Lassen Sie Reparatur und Klimaanlagen Wartung von einem Experten durchführen!
Stockfoto-ID: 4776278
Copyright: lisafx, Bigstockphoto.com

Welche Wartungsarbeiten an Klimaanlagen sind erforderlich?

Zahlreiche kleine Arbeitsschritte sind erforderlich, um eine Klimaanlage ordnungsgemäß zu warten. Die Wartungsarbeiten richten sich pauschal in erster Linie nach der konkret installierten Anlage.

Einige Anlagen lassen sich schneller warten als andere. Die Kosten für eine Wartung richten sich hauptsächlich auch nach dem erforderlichen Zeitaufwand, der benötigt wird, um die Anlage ordnungsgemäß zu warten.

Üblicherweise werden zumeist unterschiedliche Gerätekonzeptionen zur Raumlufttemperierung genutzt. Hauptsächlich werden nachrüstbare Monoblöcke und Splitgeräte unterschieden. Monoblöcke können ganz individuell im Wohnraum aufgestellt werden und werden über die Steckdose betrieben.

Splitgeräte haben zwei Komponenten, die aus einem Innen- und Außengerät bestehen. Das Innengerät wird im Raum fest montiert. Das Außengerät dient als Kompressor und wird an der Außenwand installiert.

Darüber hinaus gibt es festverbaute Klimaanlagen, die bereits beim Hausbau montiert werden und Wärmepumpen, die im Winter heizen und im Sommer die Raumluft abkühlen. Je nach bestehender Anlagenform unterscheiden sich auch die Wartungsleistungen, die regelmäßig durchgeführt werden müssen und auch der Zeitaufwand, der erforderlich ist, um die Anlage zu warten.


>> BAUEN & WOHNEN: Welche Klimaanlage bringt was und wie sind die Funktionsweisen

Die Klimaanlagenwartung besteht grundsätzlich prinzipiell aus einer umfangreichen Reinigung. Hierbei muss insbesondere der Luftfilter der Anlage gründlich gereinigt werden. Denn verschmutzte Luftfilter reduzieren die Kühlleistung der Anlage erheblich.

Alle Verschmutzungen müssen sorgfältig entfernt werden. Mit dem Staubsauger lassen sich lose Partikel entfernen. Schwerwiegende Verschmutzungen müssen mit Wasser gereinigt werden. Im Anschluss daran muss der Luftfilter komplett getrocknet werden.

Die Wartung von Klimageräten ist für die Gesundheit des Menschen essentiell. In der Anlage können sich Bakterien und auch Keime sammeln, welche im Gerätebetrieb in die Raumluft abgegeben werden können.

Bei der Wartung von Monoblöcken ist noch der Kondenswasserbehälter zu leeren. Auch müssen bei allen Geräten die Lüftungsschlitze ordnungsgemäß gesäubert werden. Für einen bestimmungsgemäßen Betrieb der Anlagen sind freie Schlitze notwendig. Mit einer regelmäßigen Wartung ist die Anlage immer funktionstüchtig und einsatzbereit.

Um den ordnungsgemäßen Betrieb der Anlage durchweg aufrecht zu erhalten, sollte schon bei der Installation ein entsprechender Wartungsvertrag mit der Installationsfirma vereinbart werden.

Dies bietet den Nutzern die Möglichkeit, dass ein ganz individuelles Wartungsangebot von der Installationsfirma erstellt werden kann, das sich exakt an der montierten Anlage orientiert und den Gegebenenheiten entspricht. Auch kennt sich die Installationsfirma optimal mit der montierten Anlage und ihrem Aufbau aus.

Welche Arbeiten werden bei der Klimaanlagenwartung genau durchgeführt?

Das Register der Klimaanlage ist durch den Betrieb feucht. Hier sammeln sich sehr gesundheitsschädliche Bakterien und Keime, welche sich in dieser Umgebung weiter vermehren können und auch in die Raumluft abgegeben werden.


>> Klimaanlge – Warum Wartung so wichtig ist – Copyright: COOL-Tec GmbH

Insoweit ist die Entfernung der Bakterien und der Keime für die Gesundheit sehr wichtig. Weiterhin wird während der Wartung der Klimaanlage auch eine Desinfektion der Registereinheit vorgenommen. Hierdurch können alle Bakterien und Keime erfolgreich abgetötet werden.

Klimaanlage Geruch verbessern – Geruchsbelästigung beseitigen

Gleichzeitig verschwindet auch der unangenehme Geruch durch die Wartung der Klimaanlage. Dieser Geruch wird durch ein Übermaß an Bakterien und Keimen hervorgerufen.

Neben dem Gesundheitsaspekt erhöht eine regelmäßige Wartung der Klimaanlage die Lebensdauer des Gerätes. Auch werden die Energiekosten in einem niedrigen Level gehalten, weil die Anlage ordnungsgemäß funktioniert.

Nach Abschluss der eigentlichen Wartungsarbeiten wird üblicherweise zunächst ein Testlauf durchgeführt, um die erfolgreichen Arbeiten im Ergebnis überprüfen zu können. Für die Anlagenwartung existiert eine Rechtsgrundlage für Gewerbebetriebe.

Nach § 22 Kälteanlagenverordnung ist eine jährliche Überprüfung der Anlagen rechtlich vorgeschrieben. Diese Überprüfung ist beim gewerblichen Einsatz der Anlage zwingend gesetzlich vorgeschrieben. Hierbei werden auch alle Einrichtungen auf Sicherheit und Dichtheit zusätzlich genau überprüft.

Alle Ergebnisse werden durch einen Eintrag in das vorhandene Prüfbuch der Klimaanlage festgehalten. Mit den Wartungsarbeiten werden letztlich auch die Betriebssicherheitsanforderungen der Klimaanlage aufrecht erhalten.

Worauf sollte man bei einem Wartungsauftrag für die Klimaanlage achten?

Unterschiedliche Bauweisen von Klimaanlagen erfordern auch eine verschiedene Wartungsleistung. Bei Splitgeräten gibt es eine Außen- und Inneneinheit, die jede für sich gewartet werden muss. Hierfür wurden zusätzlich bestimmte Leistungsempfehlungen für die Wartung gegeben.

Zum einen müssen sowohl die Innen-, als auch die Außeneinheit gründlich gereinigt werden. Hinsichtlich der Inneneinheit gilt, dass hier auch der Filter komplett mit einem Staubsauger und einem Nassauswischen zu reinigen ist.

Danach muss der Filter zunächst trocknen. Der Verdampfer der Inneneinheit muss zusätzlich nach den Reinigungsmaßnahmen gründlich desinfiziert werden, damit auch wirklich alle Bakterien und Keime in der Anlage abgetötet werden und keine Gesundheitsgefahr mehr beim Betrieb der Anlage entstehen kann.

Sind die Bakterien und Keime in der Anlage abgetötet, können sie nicht mehr in die Raumluft gelangen.

Damit jegliche Wasserschäden von vornherein vermieden werden, muss die Kondensatleitung überaus sorgfältig gereinigt werden. Dabei ist eine Überprüfung der Kondensatpumpe erforderlich. Darüber hinaus muss die Temperatur des Verdampfers gemessen und überprüft werden.

Auch der Kältemitteldruck sollte eingehend geprüft werden. Während der umfangreichen Prüfungen ist darauf zu achten, wie der Verdichter den Strom aufnimmt. Hierzu wird die Aufnahme des Stroms im Verdichter exakt gemessen.

Wenn alle Reinigungs-, Desinfektions-, Mess- und Prüfungsarbeiten abgeschlossen sind, muss während der Wartungsarbeiten die Funktionalität der Anlage überprüft werden. Sollte es keinerlei Auffälligkeiten oder Beanstandungen geben, werden alle Ergebnisse entsprechend im Prüfbuch der Anlage vermerkt.

Mit einer ordnungsgemäßen Wartung kann Gesundheitsgefahren, Sicherheit und auch Lebensdauer der Klimaanlage entsprechend begegnet werden.

Klimaanlagen, die mit Bakterien und Keimen belegt sind, geben diese an die Raumluft ab. Dies führt zu einem sehr unangenehmen Raumgeruch. Daher sollte schon aus hygienischen Gründen eine jährliche Wartung der Klimaanlage vorgenommen werden.

Wie teuer ist eine Klimaanlagenwartung? – Klimaanlage Wartung Kosten

Eine pauschale Antwort auf die Höhe der Wartungskosten für eine Klimaanlage kann nicht gegeben werden. Hierzu werden immer wieder unterschiedliche Anlagenmodelle verbaut, bei denen ein Modell einen anderen Wartungsaufwand mit sich bringt als ein anderes. Je nach Aufwand der Wartung gibt es entsprechend auch ein breit gefächertes Spektrum, in dem sich die Preise für eine jährliche Wartung der Klimaanlage befindet.

Grundsätzlich ist die Wartung bei Geräten, die in Wandmontage installiert worden sind, schneller zu bewerkstelligen, wenn man mit Modellen vergleicht, die an der Zimmerdecke montiert sind.

Der Aufwand für die Wartung ist aufgrund des Aufbaus von Deckengeräten oftmals höher. Aus diesem Grund wird auch mehr Zeit für die Wartungsarbeit benötigt und die Preise sind höher. So variieren die Preise in einem ungefähren Preisrahmen von 120 Euro bis 400 Euro für die Wartung einer Einzelanlage.

Fazit.Klimaanlagenbesitzer sollten die Geräte in regelmäßigen Abständen warten lassen. Dies erhöht statistisch die Lebensdauer der Anlagen. Darüber hinaus ist eine Wartung empfehlenswert, weil auf diese Weise eine Betriebssicherheit gewährleistet werden kann.

Nicht nur wegen einer Garantieleistung durch den Hersteller sollte die Anlage regelmäßig gewartet werden. Auch aus hygienischen Gründen müssen Bakterien und Keime regelmäßig aus der Anlage entfernt werden. Andernfalls drohen Gesundheitsgefahren, da die Anlage die Bakterien und Keime fortwährend in die Raumluft abgibt.

Letztlich gibt es auch gesetzliche Bestimmungen, wonach eine gewerblich betriebene Anlage jährlich zu warten ist. Der Aufwand und die Kosten der Wartung richten sich nach dem konkreten Modell und können gleich beim Installationsunternehmen mit in Auftrag gegeben werden.