Badezimmerplanung – Tipps – Ideen – Anbieter und Kosten sparen – Ratgeber

Wichtig: Mehrere Ideen und Angebote zur Badezimmerplanung und Gestaltung einholen Stockfoto-ID: 304122907 Copyright: ismagilov, Bigstockphoto.com

Sie möchten Ihr Bad neu gestalten und haben keine Ahnung wie? Dann kann Sie folgender Ratgeber darin unterstützen.

Wir zeigen Ihnen Tipps und Tricks für zahlreiche Ideen und wie Sie effizient Kosten einsparen können. Bei der Badezimmer Gestaltung ist es sinnvoll sich mit aktuellen Ideen, Tipps und Beratung vom Experten zu informieren, um den Traum vom idealen Badezimmer umzusetzen.

Egal, ob man ein Badezimmer renovieren, erweitern oder barrierefrei gestalten möchte oder ein neues Badezimmer gestaltet werden soll – Bei der Umsetzung gilt es auf einige Punkte zu achten.

Das Bad vergrößern, umgestalten

Eine Badumgestaltung oder Vergrößerung ist häufig mit hohen Kosten verbunden. Wände einreißen oder das Bad in einen anderen Raum verlegen ist teuer. Versuchen Sie lieber farbliche Akzente zu setzen oder bestimmte Fliesentechniken zu verwenden. Dies sorgt für eine optische Vergrößerung und ist wesentlich kostengünstiger.

Preisgefühl

Bekommen Sie ein Gefühl für die Kosten. Nutzen Sie Badausstellungen oder lassen Sie sich von Baumärkten und Prospekten inspirieren. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Kosten der Einzelteile. So können Sie Preise wesentlich besser einschätzen.

Setzen Sie auf professionelle Unterstützung

Profis können Sie in der Gestaltung unterstützen. Sie versorgen Sie mit neuen Ideen, kennen Produkte und Preise, verfügen über Fachwissen und Partner und lassen sich steuerlich absetzen.

Stockfoto-ID: 304122907 Copyright: ismagilov, Bigstockphoto.com
Wichtig: Mehrere Ideen und Angebote zur Badezimmerplanung und Gestaltung einholen
Stockfoto-ID: 304122907
Copyright: ismagilov, Bigstockphoto.com

Legen Sie selbst Hand an

Einige Arbeiten können auch ohne Fachkenntnisse durchgeführt werden, so können Sie eine Menge Geld sparen. Tapeten abreisen oder alte Teile entfernen, dabei natürlich auf Anschlüsse und Leitungen achten.


>> Besonderheiten bei der Badplanung – Tipps vom Experten – Copyright: Achim Kimmicht

Kostenfaktor Wandfliesen

Die richtige Auswahl der Fliesen ist essenziell für die Gesamtkosten. Fliesen werden schon lange nicht mehr im ganzen Bad benötigt. Setzen Sie lediglich Akzente oder Fliesen Sie ausschließlich in Bereichen, die mit reichlich Wasser in Kontakt kommen, dass spart einiges an Geld.

Vergleichen Sie

Ist eine runde Badewanne günstiger als eine eckige? Welches Material ist am kostengünstigsten? Gehen Sie Kompromisse ein. Vielleicht ist das Waschbecken in einem anderen Farbton wesentlich günstiger oder auch eine Dusche effizienter als eine freistehende Badewanne. Holen Sie sich verschiedene Angebote ein.

Natürlich sollten Sie keine billigen Materialien verwenden. Langlebigkeit zahlt sich aus. Häufig ist ein schlichtes Design aber wesentlich günstiger. Zudem sind schlichte Designs gerade sehr angesagt. Einfache Möbel kombiniert mit einer gefliesten Wand aus Mosaik lassen Ihr Bad groß und besonders wirken.

Es geht nicht darum möglichst kostengünstige Materialien einzukaufen. Setzen Sie lieber auf gute Qualität und versuchen Sie die Einzelteile so günstig wie möglich zu erwerben.

Nachhaltigkeit ist Pflicht

Denken Sie schon heute an Strom- und Wasserkosten. Ihre Produkte sollten nicht nur im Einkauf günstig sein, auf lange Sicht müssen diese Wasser und Strom einsparen.

Keramikduschen sparen beispielsweise Putzmittel und Zeit. Eine kleine Badewanne verbraucht weniger Wasser und effiziente Duschsysteme, wie Regenwasserduschen, sparen am Wasserverbrauch. Auch die richtige Beleuchtung reduziert Stromkosten.

Online einkaufen

Der Onlineeinkauf ist häufig wesentlich günstiger als im Handel. Allerdings setzen viele Sanitärbetriebe auf den Verkauf von Produkten. Haben Sie einen Profi engagiert, benötigen Sie natürlich das okay Möbel eigenständig einkaufen zu dürfen.

Fragen Sie nach einer Kostenübersicht, wenn Materialien eigenständig beschafft werden. Viele Betriebe verlangen für die Arbeitsleistung deutlich mehr Geld, wenn keine Materialien mitgebracht werden.

Wir schenken Ihnen einige Tipps für die Richtige Gestaltung

Neben dem Kostenfaktor gibt es einige Tipps wie Sie ihr Bad schön gestalten können. Diese möchten wir Ihnen vorstellen.

Die richtigen Lichtverhältnisse

Auch ein Badezimmer mit Fenster verliert gegen Abend an Helligkeit. Die richtigen Lichtverhältnisse sind für ein Badezimmer essenziell. Ein dimmbares Hintergrundlicht und eine seitliche Beleuchtung des Spiegels sind ideal. Spezielle Spots für Nassräume sorgen für angenehme Lichtverhältnisse. Diese werden an der Decke montiert. Spots über der Dusche sorgen für ein einzigartiges Lichtspiel während des Duschens.

Das Licht sollte warm und nicht zu hell sein. Für ausreichende Lichtverhältnisse kann ein Akzentlicht am Badezimmerspiegel montiert werden. LED-Leuchten versprühen ein ganz besonderes Licht in Ihrem Badezimmer. Grüne und Blaue Töne wirken beruhigend und entspannend.

Der richtige Stauraum

Helligkeit sorgt für eine automatische Vergrößerung des Badezimmers. Damit das Bad größer wirkt, sollte auch der Stauraum intelligent genutzt werden. Schubladen und geschlossene Schränke eignen sich ideal für ausreichend Stauraum. Je weniger bunt und je passender die Einzelteile, desto harmonischer das Gesamtbild.

Badezimmermöbel

Jedes Bad verfügt über zahlreiche Utensilien. Egal ob Handtücher, Bücher oder Zeitungen aber wohin damit?

Kleine Bad-Beistellmöbel aus Kunststoff oder Holz gibt es in zahlreichen Formen und Farben. Sie sind praktisch und verleihen dem Badezimmer einiges an Wohnlichkeit. Setzen Sie auch im Badezimmer Akzente. Ein Kronleuchter oder ein Sessel kann auch im Badezimmer als absolutes Highlight eingesetzt werden.

Fliesen – Tipps  & Ideen für die Badezimmerplanung & Badezimmer Gestaltung

Die richtige Fliesen-Wahl ist essenziell. Große Fließen sorgen für eine optische Erweiterung.


>> moderne badezimmer fliesen ideen | Haus Ideen – Copyright – Haus Ideen

Die geringere Anzahl an Fugen überzeugt durch mehr Fläche und Weite. Mosaikfließen bilden dabei eine Ausnahme. Von weitem betrachtet bilden Mosaikfliesen eine homogene und großzügige Fläche. Fließen sind vor allem an Flächen, welche mit viel Wasser in Berührung kommen, geeignet. Alle anderen Wände können mit schönen Farben und Tapeten gestaltet werden.

Harmonisches Gesamtbild

Materialien und Farben sollten im Einklang stehen. Es empfiehlt sich vorab Collagen aus unterschiedlichen Materialien wie Hölzer, Fließen und ausgewählte Accessoires zusammenzustellen.

Die Collagen können über mehrere Tage im Bad bleiben um diese auf sich wirken zu lassen. Etwaige Störfaktoren können dann nochmal umgeändert werden.

Auf Holz setzen

Holz ist ein Weichzeichner für jedes Badezimmer. Es fühlt sich angenehm an und sorgt für ausreichend Wärme. Nadelhölzer sind für ein Badezimmer ideal geeignet, da diese wasserabweisend sind. Sie können das Holz auch mit Lacken und Holzöl behandeln, dass schützt vor Wasserschäden.

Die Badezimmertapete

Eine Badezimmertapete ist nicht nur dekorativ, sie sorgt auch für Frische. Allerdings ist eine Tapete auf gewisse Rahmenbedingungen angewiesen. Dazu zählt beispielsweise die Luftfeuchtigkeit, wie viele Personen das Badezimmer nutzen oder das individuelle Duschverhalten.

Sehr hohe Feuchtigkeit wird auch für Fließtapeten schnell zur Herausforderung. Sie sollten nicht im Spritzbereich tapezieren.

Die richtigen Farben

Beige Wände lassen weiße Badezimmermöbel besonders edel wirken. Beige und weiß haben eine wohltuende Wirkung. Sandfarben vermitteln ein wärmendes Gefühl. Setzen Sie farbliche Akzente. Bunte Möbel oder eine tapezierte Wand sorgen für den notwendigen Pepp.

Sie lieben Wellness?

Wie wäre es, wenn Sie ihr Badezimmer in Ihren persönlichen Spa-Bereich umgestalten? Für ausreichend Ruhe sorgen großzügige und leere Flächen im Badezimmer. Eine freistehende Badewanne ist hierfür optimal. Sie sorgt für Eleganz, Ruhe und Großzügigkeit.

Ihr Platzangebot ist begrenzt? Es gibt zahlreiche Tipps, welche für mehr Ruhe sorgen. Etwaige Gegenstände können in Körben oder kleinen Kisten aufbewahrt werden. Oberflächen aus Hochglanz und Naturmaterialien wie Stein und Holz sorgen für ausreichend Ruhe in Ihrem Badezimmer.

Ihr Badezimmer ist zu klein? – Badezimmer Ideen für wenig Platz

Gerade für kleine Badezimmer ist die Gestaltung besonders wichtig. Eine offene Dusche und ein komplett gefliestes Bad sorgen für eine unmittelbare optische Vergrößerung des Badezimmers. Möbel können eine Barriere darstellen. Auch ein gefliester Duschbereich lässt das Bad größer erscheinen. Badewannen wirken in kleinen Bädern erdrückend. Installationswände, in einer leichten Bauweise, sind ideal für kleine Bäder.


>> Kleine Bäder gestalten – 5 Ideen zum Einrichten kleiner Badezimmer mit freistehenden Badewannen , Copyright: Bädermax

Waschbecken und Leitungen können problemlos montiert werden. Auch Nischen können mit Installationswänden erbaut werden. Sind bereits Badnischen vorhanden? Dann können Sie diese ideal mit Regalen bestücken. Sie dienen als Ablagefläche und sorgen für ausreichend Stauraum. Auch natürliche Materialien wie Holz lassen Ihr Badezimmer größer erscheinen. Lärchenholz ist beispielsweise ideal für ein Badezimmer. Es ist wasserabweisend.

Zudem sorgen die richtigen Lichtverhältnisse für eine automatische Vergrößerung des Badezimmers. Viele kleine Spots wirken deutlich vergrößernd als ein bündiges Licht.

Auch Bodenbeleuchtung kann das Badezimmer größer wirken lassen. Haben Sie die Möglichkeit Fenster vergrößern zu lassen hat das ebenfalls einen positiven Einfluss auf die Badezimmer Größe.

Setzen Sie in der Farbgestaltung auf Einheitlichkeit. Die gleiche Wand- und Bodenfarbe sorgt für eine automatische, optische Vergrößerung.

In kleinen Badezimmern gibt es häufig deutlich weniger zu fliesen. Setzen Sie auf Akzente wie zum Beispiel Mosaikfliesen über dem Waschbecken. Mosaikfliesen haben einen positiven Einfluss auf beengende Räumlichkeiten.

Die richtigen Armaturen

Armaturen können auf dem Putz oder unter dem Putz angebracht werden. Liegt die Armatur auf dem Putz ist diese komplett sichtbar. Die Armatur ist auf dem Wasch- oder Spülbecken montiert. Lediglich Rohrleitungen verschwinden in der Wand. Schlanke und klassische Designs aus Kupfer oder Gold sind gerade besonders beliebt. Klare Formen und warme Farben setzten Highlights in Ihrem Badezimmer.

Heizkörper

Das Badezimmer ist häufig der meist beheizte Raum. Entsprechend wichtig ist die richtige Beheizung. Der klassische Heizkörper bestand aus einem rechts- und linksmontierten Sammelrohr mit Querstreben. Heute wird der Heizkörper nicht mehr ausschließlich als Handtuchhalter genutzt. Die Heizung wird zum Raumteiler, Sichtschutz oder Leuchtelement.

Stellen Sie in jedem Fall sicher, dass ihr Fenster gut isoliert ist. Ein Heizkörper er regelmäßig genutzt wird, sollte unter dem Fenster angebracht werden. Hier herrscht eine optimale Luftzirkulation.

Heizkörper können heute mit zusätzlichen Accessoires wie Haken, Beleuchtung oder Ablagen bestückt werden, dass sorgt gerade in kleinen Bädern für ausreichend Stauraum.

Achten Sie auf glatte Materialien, welche im Idealfall nur wenig bearbeitet sind. Ist die Heizung bereits lackiert können Sie diese erneut abschleifen und mit einem speziellen Lack bepinseln. Pulverbeschichtete Heizkörper sind einfach zu reinigen.

Fazit: Ein Badezimmer kann kostengünstig und schön zugleich gestaltet werden. Entscheiden Sie vorab, ob Sie ihr Bad lediglich sanieren, gestalten lassen möchten, oder ob der Dienstleister auch für die notwendigen Einrichtungsmaterialien sorgen soll. Vergleichen Sie Angebote im Internet. Häufig ist es wesentlich kostengünstiger auf schlichte Materialien zu setzen. Arbeiten welche eigenständig ausgeführt werden können sollten von Ihnen übernommen werden. Auch Strom- und Wasserkosten sollten bereits beim Einkauf bedacht werden. Diese können nachhaltig einiges an Kosten einsparen. Setzen Sie Akzente anstelle ihr komplettes Badezimmer zu fliesen.

Anbieter für die Badezimmerplanung in Österreich im Überblick

  • Tenne Bad & Fliesen – Donaustadtstraße 35, 1220 Wien – Bäderstudio
  • Junek – Badkultur – Lange G. 18, 1080 Wien – Klempner & Bad Renovierung
  • Bad und Energie – Ignaz-Köck-Straße 9, 1210 Wien – Bäderstudio
  • Das Bad complete line M Soukup eU – Groß-Enzersdorfer Str. 5, 1220 Wien – Bäderstudio
  • ELEMENTS Graz – Herrgottwiesgasse 125, 8020 Graz – Bäderstudio
  • SHT Bäderparadies Graz – Puntigamer Str. 124, 8055 Graz – Bäderstudio
  • Creativbad – Alfred Schantl e.U. – Triester Str. 391, 8055 Graz – Whirlpool-Fachhandel
  • Holter Fritz GmbH – Bäderausstellung – Friedhofstraße 40, 4020 Linz – Bäderstudio
  • Comfortbad L. Höglinger GmbH – Sparkassenpl. 1, 4040 Linz – Klempner
  • Der Bad Profi – Moserstraße 18/1, 5020 Salzburg – Sanitärtechnik
  • Bad und Energie – Panzerhalle – Siezenheimerstraße 39c, 5020 Salzburg – Bäderstudio