Ratgeber Türen: Online die eigene Haustüre konfigurieren!

Wähle die passende Haustüre für dich aus!

Bei der Gestaltung des eigenen Hauses ist es wichtig, dass auch eine passende Haustüre gefunden wird. Oftmals werden Türen und auch Fenster aufeinander abgestimmt. Aktuell sind es nicht nur weiße Farben, sondern vor allem anthrazitfarbene Türen und Fenster, die immer häufiger verbaut werden.

Als Materialien kommen in der Regel drei verschiedene Werkstoffe zum Einsatz. Je nach Nutzung der Gebäude und je nachdem, ob es sich um ein Privatgebäude, bzw. ein Wohnhaus oder um ein Büro handelt kommen unterschiedliche Materialien zum Einsatz.

Holz: klassisches Material für Türen und Fenster

Holz gilt als modernes und gleichzeitig sehr zeitloses Material, dass immer wieder für Fenster und Türen zum Einsatz kommt. Es handelt sich um ein natürliches Material, dass sehr individuell gestaltet werden kann.

Je nach Typ des Hauses sind Türen aus Holz besonders gut geeignet. Das Material sorgt für ein gesundes Raumklima und verfügt darüber hinaus über besonders gute Dämmeigenschaften. Ebenfalls ist zu wissen, dass Holz als Material eine sehr gute Ökobilanz hat und als nachwachsender Rohstoff gilt.

  • Holz ist definitiv eines der Materialien, dass durch die Einlage von Stahl in Sachen Sicherheit sogar noch einmal verbessert werden kann. Die Langlebigkeit ist bei Holz sehr hoch und es ist ratsam, sich genau darüber zu informieren, wie Holz eingesetzt werden kann.
  • Wichtig zu wissen ist jedoch auch, dass Türen aus Holz mit der Zeit arbeiten können, also Holz sich durch Luft, Temperaturen und Sonne verändern kann. Ebenfalls bedarf es einer gewissen Pflege, wobei Holz eines der Materialien ist, dass besonders lange hält.

Kunststoff: Türen und Fenster aus Kunststoff sind robust, modern und preisgünstig

Kunststoff ist das Material der Wahl bei vielen Neubauten. Das liegt daran, dass Kunststoff ein robustes und vor allem aber auch preisgünstiges Material ist, dass schnell und in verschiedenen Formen und Farben produziert werden kann. Das Material Kunststoff lässt sich sehr flexibel einsetzen und es können Türen in allen möglichen Formen produziert werden.

  • Die Sicherheit muss bei Kunststoff auch nicht leiden, da zum Beispiel Stahl eingearbeitet werden kann. Die Wärmedämmung bei Kunststoff ist ideal und zudem ist es möglich, dass zahlreiche Designs und Dekore eingesetzt werden können.
  • Das Material wird gerade bei Neubauten sehr gerne verwendet, da es preisgünstig und nachhaltig zugleich produziert werden kann. Immer mehr Kunststoffe können recycelt werden und auch bei Haustüren eingesetzt werden.

Oftmals werden Türen aus Kunststoff recht modular produziert. Das bedeutet im Klartext, dass die Kunststofftüren mit einem Innendekor und mit einem Außendekor bearbeitet werden können. Verschiedene Füllungen stehen zur Auswahl. Im Haustüren Shop mit Konfigurator finden sich verschiedenste Optionen. Moderne Verriegelungen wie z.B. eine Automatikverriegelung und eine dreifache Verriegelung tragen dazu bei, dass die Türen definitiv ganz nach den persönlichen Wünschen gestaltet werden können.

Aluminium bietet höchste Ansprüche an die Sicherheit einer Haustüre

Türen aus Aluminium können in den gleichen Designs angeboten werden, wie es bei Türen aus Holz oder aber auch aus Kunststoff üblich ist. Das Material Aluminium ist in seiner harten Variante besonders sicher. Es ist sogar möglich, dass Sicherheitsbeschläge bis RC3 angeboten werden, was besonders attraktiv ist und dazu beiträgt, dass Aluminium Profile und Türen gerade dann genutzt werden, wenn die Sicherheit im Fokus stehen soll.

  • Beim Material Aluminium gibt es Lösungen, in die bereits Glas eingearbeitet ist und Lösungen, bei denen man komplett ohne Glas auskommen kann. Langfristig gesehen lohnt es sich gerade aus Gründen der Sicherheit auf Aluminium zu setzen.
  • In modernen Bürogebäuden, in der Industrie und natürlich auch im privaten Bereich ist es üblich, dass Aluminium genau dann genutzt wird, wenn die Sicherheit groß sein soll und wenn man entsprechend viel erleben möchte.

Der moderne RC3 Beschlag hält auch besonders starken Ansprüchen sehr lange stand. In der Regel reicht dies vollkommen aus, um z.B. die Polizei oder einen Sicherheitsdienst zu alarmieren. Generell muss gesagt werden, dass Aluminium auch in Sachen Dämmung besser geworden ist. Durch moderne Füllungen ist es auch beim Material Aluminium üblich, dass die Dämmung sehr viel besser geworden ist und dass man sich hier keine Sorgen oder Gedanken mehr machen muss.

Bei Haustüren nach wie vor beliebt: Der Spion

  • Der Spion ist bei Haustüren nach wie vor ein Extra, dass besonders gerne bestellt wird und dass natürlich genutzt werden kann, um erst einmal zu schauen, wer denn vor der Türe steht.
  • Generell ist der Spion auf Augenhöhe zu empfehlen, um einen möglichst weiten Blick über die Straße zu haben und zu erkennen, ob man die Person vor der Türe kennt.

Sollte man die Person nicht kennen, bedeutet dies noch immer, dass man zum Beispiel nicht öffnet und durch die geschlossene Türe spricht, oder dass man ein Fenster öffnet und durch dieses kommuniziert.

Grundsätzlich gibt es inzwischen auch Klingelanlagen mit Videofunktion, sodass niemand, der vor der Türe steht, mitbekommt, ob man gerade ein Auge durch die Kamera wirft, oder ob man entsprechend wenig macht. In der Praxis lohnt es sich, darauf zu achten, wann und wie mit sicherer Technik gearbeitet werden kann bzw. muss.