Infrarotkabine für daheim – Gesundheit – Sauna

Infrarot-Sauna Kabine Bild: @sashapritchard via Twenty20

Die Infrarotkabine für das eigene Heim bzw. für daheim/zu Hause macht sehr viel möglich. Was die Anwender ansonsten nur von Ferienwohnungen oder aus Wellnesshotels kennen, kommt nun in das Zuhause.

Auf diese Weise können diese in Wien saunieren und haben keinerlei Anreise zu den Hotels. So sind es nur wenige Minuten bis zum persönlichen Wellnessbereich.

Was ist eine Infrarotkabine?

Eine solche Konstruktion wird auch als Infrarotwärmekabine oder einfach Wärmekabine bezeichnet. Diese meist recht klein und erinnert an eine ganz normale Sauna.

Infrarotkabine – Angebote, Bestseller, Aktionen – Preise

Im Vergleich zu diesem Klassiker wird dabei nicht durch heiße Luft erwärmt, sondern mit Infrarotlicht, welches für das menschliche Auge nicht erkennbar ist. Dies erwärmt die Haut. Schon im Jahre 1967 wurde jene Methode von dem Japaner Dr. Ishikawa geschaffen.

Infrarotkabine bei Erkältung & Co – Gesundheit

  • Oftmals wird darauf hingewiesen, dass die Kabine in erster Linie für die Gesundheit des Menschen viele Vorteile hat.
  • Eine Infrarotkabine hat vor allem daher an Beliebtheit gewonnen, da diese im Vergleich zur klassischen Saunakonstruktion erheblich weniger Platz beansprucht, sodass zugleich ein Verbauen im Badezimmer möglich ist.
  • Beliebte Alternativen sind der Keller oder der Dachboden.

Die Aspekte für Österreich – Hersteller

Mittlerweile hat die Beliebtheit der Infrarotkabinen im Land Österreich in solchem Umfang zugenommen, dass es viele Hersteller gibt, welche sich damit beschäftigen. Daher lohnt es sich, vor dem Kauf alle Möglichkeiten zu prüfen, sich mit den unterschiedlichen Typen zu beschäftigen, die es inzwischen gibt und sich in die Funktionsweise und die Verarbeitung einzulesen.

Infrarotkabine – Aufbau & Isolierung

Dabei besteht der Aufbau einer solchen Kabine entweder aus einfachem oder doppelwandigem Holz. Letzteres lohnt sich auf jeden Fall, denn eine optimale Isolierung hält den Verbrauch an Energie gering.

Wie erfolgt die Montage? – Anleitung

Zugleich sollte die Montage einfach sein. Ebenso ist eine nachträgliche Umsetzung der Kabine kein Problem. Diese muss sich auch nach längerem Gebrauch demontieren und wieder neu aufstellen lassen.

  • Generell sind nicht alle der Kabinen aus Vollholz geschaffen. Es gibt auch Furniere und Imitate. Vom Aussehen her macht dies jedoch keinen Unterschied, allerdings in der Qualität.
  • Es ist hierbei anzuraten, eine Kabine aus Vollholz zu nutzen. Das Holz, das ein natürlicher Werkstoff ist, kann die Feuchtigkeit gut abgeben oder aufnehmen.
  • Die in künstlichen Kabinen verwendeten Kleber und chemischen Stoffe haben hier möglicherweise Ausdünstungen, die nicht gesundheitsfördernd sind.

Welches Holz wird gerne verwendet? – Holz-Arten Infrarotkabine

Besonders geschätzt wird Holz wie Fichte oder verschiedene Tannenarten. Die kanadische Zeder ist in Österreich oftmals im Gespräch. Diese Hölzer werden naturbelassen und der Geruch des Holzes, welche diese bei der Erwärmung verströmen, ist schon eine wahre Wohltat für die menschlichen Sinne.

Die Steuerung der Infrarotkabinen sollte so einfach wie möglich sein. Diese werden vor allem für diesen Einsatz entwickelt. Die großen Anforderungen, welche hier gestellt werden, müssen auf jeden Fall beachtet werden.

Infrarotkabine & Einbauhöhe Steuerung

Die Einbauhöhe sollte in Höhe der Augen eines Erwachsenen liegen. Die Zeiten und die Temperaturen sollten so leicht einstellbar sein, dass jeder Laie jene Bedienung einfach vornehmen kann. Zugleich sollte beim Kauf beachtet werden, dass die Steuerung, wenn diese im Inneren der Kabine erfolgt, sich nicht zu nahe an den Strahlern befindet.

Steuerungen für verschiedene Strahler

Bei hochwertigen Kabinen ist die Steuerung hinter einer Folie zu finden. Diese schützt und gestattet trotzdem eine optimale Nutzung. Es gibt für diese Steuerung unterschiedliche Leistungsklassen und auch jene mit sehr hohem Komfort. Diese sind mechanisch oder bei teuren Modellen zugleich automatisch. Generell werden die Steuerungen für Flächenstrahler hergestellt und auch für Magnesium- und Keramikstrahler.

Einstellungen für Temperatur & Zeit

  • Bei den meisten Kabinenmodellen können die Temperatur und die Zeit voreingestellt werden, die Kabine schaltet in diesem Fall automatisch nach Ablauf der eingestellten Zeit ab.
  • Achten sollte der Nutzer auch darauf, dass die Zeitschaltuhr nicht allzu laut ist; einige Modelle ticken ziemlich hörbar. Meistens schaltet sich mit der Heizung zugleich das Licht der Kabine aus, da beide miteinander verbunden sind.

Die optimalen Standorte für die Infrarotkabine im Haus

Ein guter Standort ist das Bad für den privaten Wellnessbereich, denn Hygiene und Wellness lassen sich im Badezimmer oder Fitnessraum sehr gut verbinden. Das Bad oder der Fitnessraum sind daher optimale Standorte für die Infrarotkabine. Diese Räume werden ohnehin regelmäßig beheizt und die Badekabine oder die Dusche befinden sich in direkter Nähe.

Wichtig: Ordentlich lüften nach Nutzung

Nach der Nutzung sollte eine Infrarotkabine stets gut gelüftet werden, damit sich kein Stau an Feuchtigkeit bildet. Jene Feuchtigkeit, welche durch das kondensierte Wasser und Luft im Badezimmer entsteht, kann dem Holz nicht schaden, vorausgesetzt, Zimmer und Infrarotkabine werden oft gelüftet.

Der Schlaf- und Wohnraum ist ebenfalls ein guter Platz für die Infrarotkabine. Wer ein großes Wohn-, ein Gäste- oder Arbeitszimmer hat, der kann hier ebenfalls die Infrarotkabine ohne Probleme aufstellen.

Infrarotkabine im Schlafzimmer aufbauen

  • Selbst in einem geräumigen Schlafzimmer findet die Infrarotwärmekabine sehr gut Platz. Hierfür spricht vor allem die Nähe zum Bad, in welchem der Anwender man sich nach der Anwendung duschen und säubern kann.
  • Hierbei ist allerdings darauf zu achten, dass das Schlafzimmer normale Zimmertemperaturen aufweist. Wer im kalten Zimmer besser schläft, der sollte besser einen anderen Standort für die Infrarotkabine wählen.

Wintergarten – Pure Entspannung dank Infrarot – Wellness Oase

Im Wintergarten kann die Kabine ebenfalls aufgestellt werden. Dieser eignet sich optimal als Wellnessoase, wenn der Raum normal beheizt wird. Hierin eignen sich Liegestühle oder eine Getränkebar, und schon ist das Erholungsparadies im eigenen Heim eingerichtet. Auf diese Weise können die Anwender nach der Behandlung im Liegestuhlentspannen. Jedoch sollte der Weg zur Dusche ins Bad nicht zu weit sein, denn wer nach der Infrarotanwendung aufgewärmt ist, der sollte lange Wege durch kühle Zimmer im Haus vermeiden.

Die Steigerung des Wohlbefindens durch Infrarotkabinen im Haus

Infrarotsauna, Infrarotkabine, Wärmekabine – diese Begriffe bezeichnen dasselbe Prinzip. Hierbei geht es um die Nutzung von Infrarotstrahlen für eine wohlige Wärme im Sinne einer positiven Beeinflussung von Geist und Körper.

Diese Art der Wärme wird bereits seit Jahrtausenden auf vielfache Weise zur Steigerung des körperlichen Wohlbefindens sowie zur Linderung verschiedener Beschwerden eingesetzt. Die meisten Anwender kennen eine solche Wärmebehandlung aus dem Bereich der Physiotherapie oder von Saunagängen. Doch nicht jeder Mensch empfindet ein solches Schwitzen bei diesen Temperaturen als angenehm.
Hier schwitzt der Anwender bei sanften 40 bis 50 Grad Celsius. Je nach Bedarf können verschiedene Farben, Musik oder Düfte die entspannende Wirkung unterstützen.

Infrarot Kabine & Gesundheit – Auswirkungen

Die positiven Auswirkungen einer Infrarotkabine auf die menschliche Gesundheit sind besonders vielfältig. Immer mehr Kliniken, Therapeuten und Wellnesseinrichtungen in Hotels kennen diese gesundheitsfördernden Effekte einer Infrarotkabine. Besonders Therapeuten, welche die Entgiftung als wichtigen Bestandteil der Gesundheitsförderung erkennen, haben Infrarotkabinen in die Behandlung aufgenommen.

Bei einer 30-minütigen Anwendung erhöht sich die Temperatur des Körpers lediglich um einige Grad Celsius. Dies schont den Kreislauf und optimiert Blutdruck und Stoffwechsel. Diese Behandlung ist der natürlichen Wärmeregulation des Körpers nachempfunden.

Außerdem macht sich der Anwender den Entgiftungsmechanismus seiner Haut zunutze. Generell ist die Haut das größte Ausscheidungsorgan des Organismus und die Sauna trägt hierzu bei, Gifte über den Schweiß wider auszuscheiden.

Schwitzen & Schadstoffe ausscheiden

Die entgiftende und entschlackende Wirkung einer Infrarotkabine kann mit der normalen Sauna sehr gut mithalten. Generell kann der Körper auch durch das normale Saunieren ins Schwitzen kommen und hierüber Schadstoffe ausscheiden, aber jenes Ausmaß ist bei den Infrarotkabinen vielfach erhöht. Eine anschließende Ruhephase ist nicht nötig, aber trotzdem empfehlenswert.

Mit einer typischen Kabinentemperatur zwischen 40 und 60 Grad Celsius und damit deutlich weniger als eine finnische Sauna mit 80 bis 90 Grad Celsius und mehr, bietet eine Infrarotsauna vorteilhafte Wärme, welche bei verschiedenen Krankheitsbildern Linderung verschaffen kann. Als ebenfalls wohltuend bewährt hat sich die Wirkungsweise der Infrarotwärme vor allem bei Rückenschmerzen, Muskelkater, schmerzenden Gelenken und Verspannungen.

Außerdem stärkt ein Besuch in der Infrarotkabine das Immunsystem und wird vor allem zur Stärkung der körpereigenen Abwehr bei Erkältungskrankheiten empfohlen. Gegen verschiedene Hautprobleme wie Ekzeme, Akne, Cellulite hilft der Aufenthalt in einer Infrarotkabine.

Letzte Aktualisierung am 27.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.