Sauna selbst bauen – Tipps zum Saunabau – Arten,Tipps, Ideen, Kosten – Anleitung

Wichtrig: Sauna selbst bauen - Anleitung und Tipps beachten! Stockfoto-ID: 4496052 Copyright: Dusan Zidar, Bigstockphoto.com

Es gibt kaum etwas Entspannenderes, als in der lauen Atmosphäre einer Sauna zu sitzen und die trockene Hitze alle Verunreinigungen aus den Poren ziehen zu lassen. Saunabesucher können bei jedem Gebrauch bis zu einem Liter Schweiß verlieren. Die reinigende Wirkung der Sauna ist bekannt dafür, Beschwerden wie Schmerzen, Asthma und Psoriasis zu lindern. Glücklicherweise müssen Sie nicht regelmäßig viel Geld für einen Spa-Tag ausgeben. Sie können die Vorteile einer Sauna direkt zu Ihnen nach Hause bringen.

Wo können Sie Ihre Sauna bauen?

Heimsaunen können außerhalb Ihres Hauses als separates Außengebäude oder umgebauter Schuppen oder in Ihrem Haus aufgestellt werden. Sie können ein freies Zimmer in ein Spa umwandeln oder in Ihr Badezimmer einbauen.

Saunen können nur Dampf liefern oder auch eine Dusche, ein Dampfbad und/oder Massagekomponenten beinhalten. Während Saunen für das eigene Zuhause auf die jeweilige Raumform beschränkt sind, sind die Möglichkeiten bei Außensaunen grenzenlos.

Aktuelle Bestseller zum Thema Sauna selbst bauen

Bestseller Nr. 1
Selbst Sauna und Fitnessraum bauen (Compact-Praxis "do it yourself")
  • Serexhe, Bernd (Autor)
  • 96 Seiten - 01.01.1997 (Veröffentlichungsdatum) - Circon Verlag GmbH (Herausgeber)
Bestseller Nr. 2
Eine Sauna Selbst Bauen
  • Hjortlund-Grøndahl, M. W. James (Autor)
Bestseller Nr. 3
Sauna: Planung, Ausführung, Zubehör
  • Höckert, Manfred (Autor)
  • 204 Seiten - 01.01.2007 (Veröffentlichungsdatum) - Beuth (Herausgeber)
Bestseller Nr. 5
Die Schwitzhütte: Herkunft, Bau & Ritual
  • Popfinger, Gerhard (Autor)
  • 320 Seiten - 15.01.2010 (Veröffentlichungsdatum) - Arun (Herausgeber)

Saunen können wie kleine Schuppen oder Häuser geformt sein. Sie können beim Bau Ihrer Sauna eine Vielzahl von Stromquellen verwenden, aber beachten Sie, dass nicht alle Stromquellen für alle Saunalagen geeignet sind. Saunen können mit Holz, Gas oder Strahlungswärme betrieben werden.


>> Saunahaus selber bauen: Anleitung für Sauna bauen im Garten – Copyright: Gartenhaus GmbH

Was brauchst Sie, um eine Sauna zu bauen?

Sobald Sie sich entschieden haben, ob Sie eine Innen- oder Außensauna bauen, ist der nächste Schritt die Vorbereitung des Baubereichs.

Wenn Sie Ihre Sauna im Innenbereich bauen, müssen Sie eine eventuell vorhandene Trockenwand im Raum entfernen und sicherstellen, dass Sie einen undurchdringlichen oder undurchlässigen Boden aus Fliesen oder Zement haben.

Für eine Außensauna benötigen Sie auch eine Art solides Fundament, auf dem Sie einen Rahmen aus Zedernholz aufbauen. Diese Konstruktion muss über Lüftungspunkte im Boden, in der Decke und über der Wärmequelle verfügen.

Stockfoto-ID: 4496052 Copyright: Dusan Zidar, Bigstockphoto.com
Wichtrig: Sauna selbst bauen – Anleitung und Tipps beachten!
Stockfoto-ID: 4496052
Copyright: Dusan Zidar, Bigstockphoto.com

Für die Installation von Leuchten in der Sauna sind Verkabelungen erforderlich. Sie benötigen auch einen Abfluss, um Feuchtigkeit aus dem Raum zu leiten. Sie sollten sowohl einen Elektriker als auch einen Klempner einstellen, wenn Sie selbst keine praktischen Erfahrung in diesen Bereichen haben.

Für eine Außensauna ist zudem darauf zu achten, ob für die Errichtung des Gebäudes eine Baugenehmigung erforderlich ist. Auskünfte hierzu erhalten Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung und dem für Ihren Wohnort zuständigen Bauamt.

Die Temperaturregelung ist auch beim Bau einer Sauna von entscheidender Bedeutung, sowohl als Mittel zur Senkung der Betriebskosten als auch, um sicherzustellen, dass Ihre Sauna den Rest Ihres Hauses, das eine angenehme Temperatur hat, nicht beeinträchtigt.

Da Wärme für Saunen notwendig ist, sollten Sie zur Isolierung an allen Wänden eine Folie anbringen. Dadurch bleibt die Wärme erhalten, so dass Sie nicht mehr als nötig verbrauchen müssen. Saunasteine und ein Zentralofen sind ebenfalls Teil der Steuerung der Innentemperatur Ihrer Sauna und der Trocknung von Feuchtigkeit. Dampfabsorber können verhindern, dass Feuchtigkeit aus der Sauna entweicht und in den Rest des Hauses entweichen kann.

Die Installation von Zedernholzverkleidungen (oder anderen Weichhölzern), Bänken, Verkleidungen, Verkleidungen, Bodenbelägen und einer Tür sollte einer Ihrer letzten Schritte sein.

Zedernholzverkleidung hilft auch, Ihre Sauna zwischen den Anwendungen trocken zu halten. Die Tür sollte bündig mit der Saunaöffnung abschließen, um Wärme und Feuchtigkeit zu halten. Die Sitzbänke in der Sauna sollten stabil sein und das Gewicht der Benutzers tragen können. Der Boden kann überall in Ihrer Sauna angebracht werden. Viele Saunabausätze verfügen über abnehmbare Dielen, die Benutzern und Bauherren die Flexibilität zur Reinigung bieten.

Viele dieser Ratschläge sind auch für Außensaunen gleich. Natürlich müssen Sie jedoch zuerst die Struktur der Sauna priorisieren, damit sie einen soliden Rahmen und ein starkes Fundament hat.

Weitere Elemente beim Bau einer Sauna

Während der Bau einer Sauna zahlreiche Schritte erfordert, kann es ein einfacher Bau für einen versierten Heimwerker sein, wenn man weiß, was man tut. Es lohnt sich, daran zu denken, dass Saunen teuer sind.

Einfache Bausätze beginnen bei ca. €2.000. Je individueller Ihre Sauna ist, desto mehr wird sie kosten. Auch ist eine Sauna zur Entspannung gedacht, so dass es am besten ist, eine in einem Bereich zu bauen, in dem es nicht viel Verkehr oder Lärmquellen gibt. Bei der Entscheidung zwischen einer Infrarot- und einer traditionellen Sauna sollten Sie auch Ihre Toleranz gegenüber Wärme berücksichtigen: Infrarot-Saunen geben in der Regel eine niedrigere Temperatur ab.

Einige gute Ratschläge für den Bau einer Sauna

Eine Sauna kann grundsätzlich überall sein. Aus Sicherheitsgründen ist lediglich erforderlich, dass die Deckenhöhe, in der die Sauna installiert wird, nicht niedriger als 1.900 mm sein darf. Eine Dusche in der Nähe der Sauna ist ein großer Vorteil, und so ist das Badezimmer meist der ideale Ort dafür.

Oder Sie verwandeln einen Teil der Terrasse, des Dachgeschosses, des Kellers oder des alten Kinderzimmers in ein persönliches Spa zu Hause.

Die Leistung des Ofens muss an das Volumen der Sauna angepasst werden. Als Faustregel gilt, dass pro 1,3 m2 Saunavolumen ca. 1 kW Ofenleistung benötigt wird. Für eine Sauna mit großen Glasflächen, Wandflächen innerhalb der Sauna mit Fliesen oder anderem schwerem Material ist eine höhere Leistung erforderlich.

Materialbedarf

Der tatsächliche Materialbedarf hängt von den Maßen Ihrer Sauna ab. Grundsätzlich lassen sich die für den Saunabau benötigten Komponenten wie folgt gliedern:

  • Bodenrahmen, Pfosten, Wandstollen, Deckenrahmen (Holz ca.: 45 x 45 mm).
  • Horizontale Balken, Deckenbalken, Lüftungsöffnungen (Holz ca.: 45 x 22 mm).
  • 45 mm Mineralwolle zur Wärmedämmung, ca. 20 mm Lufthohlraum zur Außenwand.
  • 12 mm Holzpaneele für Wand und Decke. Hinter der Holzverkleidung muss immer eine Dämmung von mindestens 45 mm vorhanden sein. Verwenden Sie keine anderen Materialien, wie z.B. Span- oder Gipskartonplatten.
  • Bodenfliesen oder vollverschweißte, rutschfeste Kunststoffmatten, die ca. 50 mm hinter der Holzverkleidung aufgeklappt werden müssen.
  • An der Außenseite des Lufteinlasses, der jederzeit vollständig geöffnet sein muss, kann ein Sieb montiert werden.
  • Der Luftauslass ist mit einem Schiebedeckel zur Steuerung des Luftstroms ausgestattet.

Weitere Tipps zum Saunabau

  • 1. Die richtige Größe bestimmen – Eine große Sauna hat mehr Platz zum Aufheizen, was einen größeren Ofen erfordert. Das bedeutet höhere Installationskosten, größere Sicherungen und größere Kabelquerschnitte, außerdem ist es teurer, die Sauna zu betreiben.
  • 2. Der richtige Ofen für die Sauna
    Als Faustregel gilt: 1 kW Heizleistung für = 1,3 m3 Saunavolumen.
  • 3. Richtige Höhe
    Eine Deckenhöhe zwischen 1.900 – 2.200 mm ist völlig ausreichend. Die Wärme steigt auf und sammelt sich unter der Decke.
  • 4. Saunaofen und Saunatür
    Saunaöfen und Saunatüren sollten an der gleichen Wand liegen. Wenn dies nicht möglich ist, sollte die Heizung so nah wie möglich an der Tür installiert werden. Die Luftzirkulation der Tür muss mit der heißen Luft aus der Heizung zusammenwirken. Die Installation der Heizgeräte muss von einer ausgebildeten und qualifizierten Elektrofachkraft durchgeführt werden.
  • 5. Saunaboden
    Sollte aus abnehmbaren Holzleisten, Fliesen oder einer Nassraumabdeckung bestehen, die leicht zu trocknen und sauber zu halten ist.

Sie können Ihre eigene traditionelle Sauna von Grund auf neu bauen oder aus einem vorgeschnittenen Bausatz. Es ist tatsächlich kostengünstiger als der Kauf einer vorgefertigten Sauna. Wenn Sie zumindest einen Rahmen bauen oder einen Freund dazu bringen können, es für Sie zu tun, werden Sie Tausende gegenüber den Kosten einer voll modularen Sauna sparen.

Hier sind die wichtigsten Punkte, die Sie bei Ihrem Projekt beachten sollten:

Wenn Sie nicht wissen, wie man eine Sauna von Grund auf neu baut, können Sie ein vorgeschnittenes Saunakit kaufen, das in Standardgrößen erhältlich ist. Mit dem Geld, das Sie sparen, können Sie eine größere Sauna bauen und sich wirklich ausstrecken und den Raum genießen!

Sobald der Rahmen gebaut ist, können Sie den vorgeschnittenen Bausatz anbringen, der mit Nut- und Federbrettern, Bänken, Verkleidungen, einer vorgehängten Tür, einer Leuchte, einem Thermometer, einem Bodenbelag und einem Saunaofen in entsprechender Größe geliefert wird.

Ein weiterer Vorteil beim Bau einer eigenen Sauna ist, dass Sie nicht auf die Wahl des Holzes beschränkt sind. Sie können aus den besten Weichhölzern wie Zeder oder Fichte wählen.

Zedernsaunen sind aus mehreren Gründen eine beliebte Wahl

  • Das Holz erwärmt sich nicht wie andere Holzarten, so dass die Bänke nicht heiß werden.
  • Es sieht wunderschön aus und hält ewig an.
  • Das Holz hat ein natürliches Abwehrmittel gegen Insekten und duftend herrlich. Wenn jemand in Ihrer Familie Empfindlichkeit gegenüber Zedernholz hat, dann werden Sie feststellen, dass Hemlocktanne eine perfekte Alternative ist.
  • Wenn Sie Ihre eigene Sauna bauen, müssen Sie sich nicht die Verkaufstaktiken von Händlern oder die sehr hohen Lieferkosten einer modularen Einheit kümmern.

Letzte Aktualisierung am 1.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.