Outdoor Basketballkorb kaufen für den Garten – Tipps, Befestigung, Infos, Hersteller

Basketball - Ein beliebter Sport bei Alt & Jung Bild: @kmaria75 via Twenty20

Der Basketballsport findet immer mehr Beliebtheit bei groß und klein. Doch wer sich einen Basketballkorb für den Garten kaufen möchte, hat einiges zu beachten. Es gibt verschiedenste Modelle, verschiedene Preiskategorien und Designs und vor allem auch unterschiedliche Ausstattungen.

Da ist es schwierig, sich für das passende Modell zu entscheiden und das richtige für einen selbst zu finden. Beim Basketball spielen sollte vor allem der Spaß im Vordergrund stehen. Doch dieser kann durch eine schlechte Qualität schnell beeinflusst werden.

Die Voraussetzungen für einen Basketballkorb

Bevor die Entscheidung gefallen ist, sich einen Basketballkorb zu kaufen, ist es von Vorteil zu schauen, ob überhaupt die passenden Gegebenheiten vorhanden sind. Mittlerweile gibt es auch einige Körbe, die in der Wohnung angebracht werden können.

Doch für ein richtiges Spielerlebnis, welches Freude bereitet, sollte geschaut werden, ob draußen genug Platz vorhanden ist für den Basketballkorb, für den Garten oder draußen. So kann zwischendurch ein schnelles Spiel gespielt werden oder einfach nur ein wenig geübt werden.

Basketballkorb – Aktuelle Angebote & Bestseller

Eine der wichtigsten Voraussetzungen ist also bespielbare Fläche, um auch Laufwege möglich machen zu können. Diese Fläche sollte im besten Falle auch hart und eben sein und nicht zu weich, um den Ball auch gut dribbeln zu können. Bei zu wenig Fläche kann es so schnell zu Unfällen kommen.

  • Beim Basketball kommt es auf Dribblings, Drehungen und genug Platz für Wurfbewegungen an. Um für genug Sicherheit zu sorgen, sollte die Fläche für das Basketballspiel mindestens 30 Quadratmeter aufweisen.
  • Die Quadratmeterzahl kommt auch wegen der Korbgröße zustande. Denn ein originaler Basketballkorb ist über 3 Meter hoch und hat ein voluminöses Standbein.
  • Heutzutage gibt es Basketballkörbe in vielen unterschiedlichen Größen. Dabei muss beim Kauf auch auf die richtige Größe geachtet werden. Viele Hersteller halten sich nicht an Größenvorgaben, was später ein Problem werden kann.

Basketballständer oder doch ein Korb zum Aufhängen?

Die nächste Frage ist nun, welche Art von Basketballkorb für einen persönlich am meisten Sinn macht. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile.

Der Basketballständer setzt sich aus einem Fuß, der befüllbar ist, zusammen und einer Tragstange. An dieser Tragstange kann dann anschließend das Brett und der Korb befestigt werden.

Der große Vorteil an dieser Variante ist, dass der Basketballständer mobil ist. Der Standort kann ganz einfach gewechselt werden und wenn man möchte, kann der Ständer auch einfach mit auf Reisen genommen werden. Ebenso ist er höhenverstellbar und kann so auf die gewünschte höhe passend eingestellt werden. Des Weiteren ist ein großer Vorteil, dass dieser Basketballständer freistehend ist und somit keine Wand in direkter nähe sein muss.

Ein Nachteil von diesem Ständer ist jedoch, dass der Aufbau etwas komplexer ist und diese Variante meistens preisintensiver ist als ein Korb zum Aufhängen. Der Basketballständer ist so zum Beispiel ideal zum Aufstellen auf der Auffahrt zur Garage geeignet.

Ein Nachteil ist jedoch auch, dass der Fuß mit Wasser oder Sand befüllt werden muss und das Wasser im Winter durch Sand ersetzt werden muss. Ein weiteres Problem, welches auftreten kann ist, dass der Ständer nicht mehr so leicht zu verschieben ist aufgrund seines Gewichts. Ein weiterer Vorteil ist, dass bei so einem Basketballständer auch Spiele unter dem Brett oder Korb stattfinden können und beim Aufbau keine Bohrung nötig ist.

Der Basketballkorb zum Aufhängen ist vor allem für diejenigen geeignet, die sich den Spaß am Spiel nicht nehmen lassen wollen, aufgrund von zu wenig Platz. Der Basketballkorb kann einfach aufgehangen werden und wird mit einem Brett zusammen angeschraubt. Dabei ist es wichtig, dass eine kompatible Wand zur Verfügung steht, die auch von der Höhe her passt. Diese Variante ist etwas günstiger und schnell montiert. Dennoch muss hier genaustens und präzise gearbeitet werden, damit der Basketballkorb richtig hängt.

Quelle: https://fullcourt.at/

Ein weiterer Vorteil bei dieser Variante ist, dass der Korb sicher an der Wand befestigt ist und dieser nicht so schnell umfallen kann. Doch bei dieser Version gibt es einige Nachteile. Der Standort wird festgelegt und kann nicht so einfach gewechselt werden. So spielt auch die Höhe eine wichtige Rolle. Der Korb ist nicht wie beim Basketballständer höhenverstellbar, sondern fix.

Dazu kommt das beim Spielen die Wand im Weg sein kann und das Spielerlebnis nicht vollkommen genutzt werden kann und die Wand zum Hindernis wird. Doch ein weiterer Vorteil ist, dass es Basketballkörbe zum aufhängen schon günstig ab 15 Euro zu erwerben gibt.

Wer also nicht so viel Platz zur Verfügung hat und dazu noch Sparen möchte, sollte sich für den Basketballkorb zum Aufhängen entscheiden.

Darauf soll beim Kauf eines Basketballkorbes geachtet werden

Wer sich einen Basketballkorb anschaffen möchte, sollte einige Kriterien und Merkmale beachten und sich entscheiden, welche Merkmale eine wichtige Rolle spielen.
Vor dem Kauf sollten also der Stabilität und Federung, der Witterungsbeständigkeit, der richtigen Maße, Bespielbarkeit unter dem Korb und einem integrierten Rebounder Beachtung geschenkt werden.

Diese Kriterien sind vor allem für diejenigen gedacht, die längerfristig Basketball spielen möchten.

Gerade das ,,stopfen“ führt nämlich beim Basketball spielen häufig zu Unfällen. Die wenigsten Körbe sind für diese Art von Kraftaufwand gemacht und in dieser Hinsicht meist instabil. Beim ,,stopfen“ wird der Korb berührt und ein dementsprechender Druck auf den Korb ausgeübt.

Wer Basketball mit dieser Art von Körben spielt, sollte sich demnach einen Korb anschaffen, der in dieser Hinsicht stabil ist. Somit sollte der Standfuß ein hohes Gewicht aufweisen, denn so hält dieser mehr Gewicht stand.

Wer das ganze Jahr lang Basketball spielen möchte und das vor allem Outdoor, sollte sich auch über die Witterungsbeständigkeit Gedanken machen. Niemand möchte einen Korb, der nach kurzer Zeit anfängt zu rosten oder ein Netz, welches nach kurzer Zeit porös ist. Ein Basketballkorb zum aufhängen ist meist von vornerein witterungsbeständig, ein Standkorb muss meist über die Winterzeit gelagert werden.

Allgemeine Tipps zum Thema Basketball spielen wie Spielprinzip & Co gibt es auch im umfangreichen Wikipedia Artikel.

Beim Kauf sollte deswegen zum einen auf Wettertauglichkeit und auch auf UV- Strahlen-Verträglichkeit geachtet werden.

Basketballkörbe gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Größen zu kaufen: Ob für Kinder oder Körbe die größenverstellbar sind oder auch zum Aufhängen.
So kommt es auf die eigenen Zwecke an und die individuellen Vorstellungen, demnach sollte die Größe auf jeden Fall berücksichtigt werden, um einen Fehlkauf zu verhindern.
Beim Basketball spielen kommt es des Weiteren auch auf das Spiel unter dem Korb an. Bei Körben zum Aufhängen ist das Spiel unter dem Brett kaum möglich, da es schnell zu Verletzungen führen kann, da dieser meistens an einer senkrechten Wand angebracht worden ist. Für Spiele die auch unter dem Korb stattfinden sollen ist ein so genannter Spalding-Basketballkorb gut geeignet. Das Brett und der Ring stehen nach vorne und der Ständer führt schräg nach hinten.

Zuletzt gibt es noch den Rebounder unter den Merkmalen die beachtet werden können. Der Rebounder ist nur bei frei stehenden Körben wiederzufinden und nicht bei aufhängbaren Basketballkörben. Der Rebounder sorgt dafür, dass der Ball nicht ständig wiedergeholt werden muss und sorgt so für ein flüssiges schnelles Spiel. Der Rebounder lässt den Ball wieder nach vorne Prallen.

Qualität hat ihren Preis

Nun kommt es zur Preisfrage. Wie teuer ist so ein Basketballkorb? Und halten die No-Name-Produkte mit den Markennamen mit?

Von günstig bis teuer ist bei den Basketballkörben alles dabei. Zu den bekannten Marken für Basketballkörbe und Hersteller zählen beispielsweise Spalding, Lifetime, Deuba und Homcom.

Besonders günstige Basketballkörbe werden nicht von Markennamen angeboten. Das hat einfach den Grund, dass Qualität ihren Preis hat. Die No-Name-Produkte sind vor allem für Kinder und Gelegenheitsspieler ideal, die sich nicht hobbymäßig mit dem Basketballspiel auseinandersetzen.

Da ist ein Basketballkorb schon für bis zu 130 Euro ausreichend. Wer jedoch häufig zum Basketball greift, sollte etwas mehr investieren und sich einen langlebigen Qualitativ hochwertigen Basketballkorb anschaffen. Gerade für professionelle Spiele ist die Marke Spalding mit ganz oben dabei. Mit diesen Körben können Freizeitspiele sehr professionell werden. Diese Standkörbe sind jedoch auch für Teilweise über 1000 Euro zu bekommen, was vergleichsweise schon sehr teuer ist.

So gibt es auch genug Körbe in der Mittelklasse zu finden zwischen 300-700 Euro. Für welche Variante sich nun entschieden wird, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Vieles alleine hat schon mit den Voraussetzungen zu tun.

Letzte Aktualisierung am 2.12.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.